Zürcher Barock-Orchester

Im Wyl 48, CH–8055 Zürich, info@zuercherbarockorchester.ch

Aktuell:

Corelli im St. Peter Zürich

Sa, 9. Juni 2018
ab 13.00 Uhr: Konzerte in St. Peter Hofstatt, Kirche St. Peter, Lavaterhaus
19.30 Uhr:
Festkonzert in der Kirche St. Peter

alle Infos…
 

Corelli im St. Peter Zürich

Programm vom Sa., 9. Juni:

13.00 Uhr
Platzkonzert 1: Corelli Concerti grossi
Zürcher Barockorchester in Grossformation
Andreas Müller-Crepon, Moderation
bei schönem Wetter St. Peter-Hofstatt, bei schlechtem Wetter Kirche St. Peter
Dauer: 25 min. / gratis!

14. 00 Uhr
Kammerkonzert 1: Sonate da Chiesa
Kirchgemeindehaus St. Peter, Lavatersaal
Mit Erläuterungen von Prof. Dr. Laurenz Lütteken in Zusammenarbeit mit dem musikwissenschaftlichen Institut der Universität Zürich
Monika Baer, Renate Steinmann, Violine
Alex Jellici, Martin Zeller, Violoncello
Nicola Cumer, Cembalo
Dauer: 45 min. / Eintritt: 20.– / Legi 10.–

15.00 Uhr
Platzkonzert 2: Corelli Concerti grossi
Zürcher Barockorchester in Grossformation
Andreas Müller-Crepon, Moderation
bei schönem Wetter St. Peter-Hofstatt, bei schlechtem Wetter Kirche St. Peter
Dauer: 25 min. / gratis!

16.00 Uhr
Kammerkonzert 2: Sonate da Camera
Kirchgemeindehaus St. Peter, Lavatersaal
Mit Erläuterungen von Prof. Dr. Inga Mai Groote in Zusammenarbeit mit dem musikwissenschaftlichen Institut der Universität Zürich
Monika Baer, Renate Steinmann, Violine
Martin Zeller, Violoncello
Nicola Cumer, Cembalo
Dauer: 45 min. / Eintritt: 20.– / Legi 10.–

19.30 Uhr
Festkonzert in der Kirche St. Peter
Concerti Grossi, Solo- und Kammermusikwerke von Corelli, Valentini u.a.
Dauer: ca. 80 min. / Eintritt: 40.– / Legi 20.–

 

Das Zürcher Barockorchester veranstaltet am Samstag, 9.Juni 2018 eine Festa Corelliana mit Musik des berühmten römischen Geigers Arcangelo Corelli. Auf der St.Peter-Hofstatt finden am Nachmittag unter der Leitung von Monika Baer und Renate Steinmann zwei grossbesetzte Freilichtkonzerte mit Concerti grossi statt (bei schlechter Witterung in der Kirche).

Corellis Arbeitsverhältnis für die Kirche und den Adel Roms wird am Nachmittag in zwei kleineren Veranstaltungen im Lavatersaal beleuchtet. Kammermusikalisch besetzte Werke aus seinen Triosonaten-Sammlungen sowie mehrere Solosonaten werden dabei im Zentrum stehen.

Am Abend folgt dann das grosse Festkonzert in der Kirche. Es lädt zur Gesamtschau auf den Geiger Corelli: Zwei seiner Concerti grossi sowie ein Konzert für vier Violinen seines Kollegen Giuseppe Valentini bilden den festlichen Rahmen, Kammersonaten und Solosonaten ergänzen das vielseitige Programm.

Tickets

 Kombiticket für alle Konzerte:
60.– / Legi 30.–

Alle Karten direkt an der Nachmittags- und Abendkasse jeweils 45  min. vor Konzertbeginn erhältlich. Keine Reservation!